Um Kontakte zu minimieren, raten wir allen Menschen, die in lauter Umgebung arbeiten, mit ihrem Betriebsarzt am besten über die Personalverwaltung in Kontakt zu treten. Hörtests gehören ja zu den körpernahen Handlungen, die es im Sinne des Infektionsschutzes zu vermeiden gilt, außer ein höheres Gut steht darüber wie Lebensrettung oder Behandlung erheblicher Gesundheitsstörungen. Deshalb raten wir zunächst zu Hause mit Kopfhörern und in ruhiger Umgebung einen Online-Hörtest durchzuführen, der zumindest erhebt, ob eine wesentlicher Handlungsbedarf besteht. Falls das beim Test herauskommt, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Betriebsarzt auf. Er muss das Ergebnis wissen und rät Ihnen in der Videosprechstunde zu den nächsten Schritten.

 

Ein Beispiel für einen Online-Hörtest finden Sie hier. Anmerkung: Es bestehen keine wirtschaftlichen Verbindungen zum Betreiber dieser Internetseite.